Site Overlay

Die Affäre Mollath: Der Mann, der zu viel wusste

Die Aff re Mollath Der Mann der zu viel wusste Gustl Mollath ein bis dato unbescholtener B rger bezichtigt seine Frau illegaler Finanzgesch fte Keiner will ihm glauben obwohl bankinterne Papiere ihm recht geben Stattdessen wird der St renfried

  • Title: Die Affäre Mollath: Der Mann, der zu viel wusste
  • Author: Uwe Ritzer
  • ISBN: 3426787172
  • Page: 173
  • Format:
  • Gustl Mollath, ein bis dato unbescholtener B rger, bezichtigt seine Frau illegaler Finanzgesch fte Keiner will ihm glauben, obwohl bankinterne Papiere ihm recht geben Stattdessen wird der St renfried sieben Jahre lang in der Psychiatrie weggesperrt Was zuerst wie eine kafkaeske Trag die erscheint, entpuppt sich bald als einer der gr ten Justizirrt mer der Bundesrepublik In diesem Buch decken die SZ Journalisten Ritzer und Przybilla den ganzen Skandal auf.

    • [PDF] Die Affäre Mollath: Der Mann, der zu viel wusste | by ↠ Uwe Ritzer
      173 Uwe Ritzer
    Die Affäre Mollath: Der Mann, der zu viel wusste

    About Author

    1. Uwe Ritzer says:
      Uwe Ritzer Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Die Affäre Mollath: Der Mann, der zu viel wusste book, this is one of the most wanted Uwe Ritzer author readers around the world.

    Comment 714 on “Die Affäre Mollath: Der Mann, der zu viel wusste

    1. None says:
      Journalisten der S ddeutschen Zeitung beschreiben die Aff re Mollath sachlich, detailliert und mit Sachverstand Ein ersch tterndes Zeugnis dar ber, was passieren kann, wenn man in die M hlen der Justiz ger t Spannend zu lesen, wie ein Krimi, w re da nicht die grausame Wahrheit, dass es sich tats chlich so zugetragen hat und wahrscheinlich auch jetzt noch genau so wieder zutragen k nnte

    2. None says:
      Das Buch beschreibt in einem sehr gut zu lesendem Stil bei hervorragender Einf hrung und Gliederung der Thematik, mit abschlie end bersichtlicher Chronologie, in welch unfa bar perfides R derwerk, ein einzigartiges System von r cksichtsloser B sartigkeit, das Opfer Gustl Mollath geraten ist und eine furchtbare Warnung f r den Leser schwingt gleich noch mit Jeder Kleinb rger kann mirnichts dirnichts mindestens in Bayern von den M hlen eines unsichtbar agierenden Willk rsystems zynisch und scheinh [...]

    3. None says:
      Schier unglaublich, was Herrn Mollath wiederfahren ist Habe bisher Deutschland immer f r einen funktionierenden Rechtsstaat gehalten Dieses Buch und das Buch von Herrn Bl m zum Thema Rechtsprechung in Deutschland haben diese Meinung revidiert Teilweise enth lt das Buch zuviele Details Es liest sich deshalb kapitelweise etwas z h.

    4. None says:
      Es ist schon interessant viele Hintergr nde und Verwicklungen sowie Versagen fast aller Beteiligten zu erfahren Gest rt haben mich die vielen Wiederholungen welche immer wieder an den verschiedensten Stellen auftauchten, das h tten man k rzer fassen k nnen.Eine Schilderung ber Tagesablauf und einige Einblicke in die geschlossene Psychiatrie h tten den Bericht sicherlich gur erg nzt.

    5. None says:
      Unglaublich unsere Justiz,wie sie sich von der Politik leiten l sst in eine von ihnen gew nschte Richtung Gerechtigkeit ade nur um von eigener Unf higkeit abzulenken und vieles zu vertuschen.

    6. None says:
      Wieso st tzt der vermeintlich der Opposition angeh rende SPD Abgeordnete Franz Schindler die CSU Justizministerin Merk Warum riskiert der renommierte Gerichtspsychiater Hans Ludwig Kr ber seinen guten Ruf mit einer haarstr ubenden Ferndiagnose im Fall Mollath und verteidigt diese noch nachtr glich Wieso kommt die Hypovereinsbank damit durch, ihre Geldschiebereien solange zu vertuschen, bis die Steuerstraftaten verj hrt sind Wie h tte sich Gustl Mollath eigentlich korrekt verhalten k nnen, wenn e [...]

    7. None says:
      Wer dieses Buch in die Hand nimmt, f r den werden sich Abgr nde auftun Ein Gerichtsverfahren, das einem die Haare zu Berge stehen l sst, rzte, die ohne einen Patienten zu untersuchen schwerwiegende Diagnosen stellen, eine Justizministerin, die sich jeder Verantwortung entzieht Auch wer kein Freund von Verschw rungstheorien ist, sp rt, dass da etwas ganz gewaltig faul ist.In diesem Buch haben die Autoren ihre hervorragende journalistische Arbeit bez glich dieses Falles in einem extrem spannenden [...]

    8. None says:
      Jeder B rger sollte sich mit dem Ma regelvollzug und dem Schicksal dieses Mannes befassen undselbst fragen, welche Rolle die Justiz hier gespielt hat.Die im Internet abrufbare Chronologie zum Fall Mollath und der Minderheitenbericht zum Untersuchungs ausschuss im bayerischen Landtag sollte ebenfalls jeder gelesen haben Dann wei jeder mit gesundemMenschenverstand, was hier gelaufen ist Rechtsstaat hei t, dass keiner ber dem Gesetz steht, insbesonderenicht die, die das Recht sch tzen sollen.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *